Stephan in Pakistan

Rawalpindi, Islamabad - Tag 93 - 03.12.2014

Den gefährlichen Teil des Landes habe ich nun hinter mir. Deswegen wollte ich ihm in meinem Bericht auch einen eigenen Bereich geben, da es schon einen deutlichen Unterschied macht, dass man sich nicht frei bewegen kann oder darf und außerdem der einzig nicht bewaffnete Mensch ist, umgeben von vielen Sicherheitskräften.

Mittlerweile habe ich Belotschistan verlassen. Auch wenn es sich merkwürdig anhört, habe ich es dennoch genossen. Es waren intensive und anstrengende Tage, die bisher auf meiner Reise ihresgleichen gesucht haben. Nun folgt der vermeintlich „sicherere“ Teil von Pakistan. Auf jeden Fall aber der Teil des Landes, in dem man sich als Reisender frei und ohne Personenschlutz bewegen kann.

Am 03.12.2014 komme ich mit dem Zug aus Quetta in Rawalpindi an. Also auf geht’s...

Zurück zum SeitenanfangWeiter