Stephan in Thailand

Einreise nach Thailand - Tag 153 - Der Beginn eines sehr sehr langen Tages in einer anderen Welt - 01.02.2015

Tja, da bin ich wohl in Thailand gelandet. Gut, nach der Flugbuchung war das nicht weiter überraschend. Aber wenn man bedenkt, wo ich ursprünglich hinwollte, ist das schon ein kleiner Abstecher und eine direkte Folge davon, dass mein indisches Visum abgelaufen ist. Hinterher ist man immer schlauer.

Eigentlich hätte ich nach der Einreise in Indien das Land wieder verlassen sollen, um mir ein neues für 6 Monate gültiges Visum ausstellen zu lassen. Aber gut, nun bin ich in Bangkok, was nicht schlecht ist. Bangkok ist das Tor ganz Südostasiens und mir stehen sehr viele Möglichkeiten zur Verfügung.

Gut ist auch, dass der Flug sehr günstig war und Bangkok bietet logistisch wie kulturell ein gutes Basislager. Bangkok ist damit die zweite Stadt neben Thessaloniki, in der ich schon mal gewesen bin.

Thailand ist ein schönes Land, aber liegt nicht so sehr in meinem Fokus wie die meisten seiner Nachbarn. Daher habe ich auch noch keinen richtigen Plan für Thailand. Zu tun gäbe es hier eine Menge, es gibt schöne Tempel und schöne Strände und nach meiner Ankunft per Flug habe ich theoretisch 30 Tage Aufenthalt hier.

Morgens in BKK

Sollte ich mich entscheiden, ein wenig in Thailand zu bleiben, dann kommen die ablegegenen und wenig besuchten Nordöstlichen Gebiete in Frage genauso wie die schönen Strände um Hua Hin und südlich davon. Ob ich jetzt unbedingt auf die schönen, aber wahrscheinlich sehr überlaufenden Inseln möchte, weiß ich nicht.

Ansonsten ist die Myanmarwahrscheinlichkeit nach wie vor sehr hoch. Und ich möchte gerne über Land einreisen und weiterreisen, was wohl nicht so einfach geht, wie nach Rangon zu fliegen. Wenn ich mein Visum beantragt habe, werde ich es wissen...

Zurück zum SeitenanfangWeiter