Stephan in Myanmar

Einreise nach Myanmar - Tag 289 - Von der Brücke am Kwai (Thailand) nach Dawei (Myanmar) - 18.06.2015

Obwohl ich schon einmal hier gewesen bin, ist es wieder ein fantastsiches Gefühl nach Myanmar einzureisen. Hatte ich in Bangkok noch Zweifel an meiner Reiseroute, sind sie hier ausgeräumt. Dieses Land ist einfach zu schön und mit seinen Menschen unglaublich gastfreundlich und abenteuerlich zugleich.

Was den Kitzel noch verstärkt, ist die Tatsache, dass ich mich entschieden habe, die Landgrenze bei Htee Khee bzw. Phu Nam Ron zu überqueren. Eine neue und bisher kaum bekannte wie genutzte Grenze zwischen den beiden Ländern, die mehr oder weniger im Dschungel liegt.

Grenzstation auf Myanmar-Seite

Ist auf der Thai-Seite der Grenze noch alles halbwegs organisiert und mit vielen Checkpoint abgesichert, überwiegt auf der anderen Seite, dass es sich eher um ein ausgebautes Provisorium handelt. .

Es geht also wieder nach Myanmar! Ziel ist hier zunächst das Im Wald gelegene Pa – Auk – Kloster in der Nähe von Mawlamyine, wo ich gerne Vipassana-Meditation erlernen möchte. Obendrein möchte ich gerne dazu unter anderem meinen Geburtstag im Kloster verbringen, was eine unvergessliche Erinnerung sein wird.

Zurück zum SeitenanfangWeiter