Stephan auf Sri Lanka

Einreise nach Sri Lanka - Tag 464 - Auf Wiedersehen Südostasien! - 10.12.2015

Überraschung! Auch für mich selbst. Aber schön, dass das noch geht. Sri Lanka stand nie auf meiner Wunschliste und mein recht spontaner Aufenthalt ist nur dem Umstand geschuldet, dass ich mein ursprüngliches Meditationsseminar auf Java, welches am 2. Dezember begonnen hätte, zugusten von mehr Tagen auf Bali verschoben habe.

Als Konsequenz brauchte ich natürlich ein anderes Seminar und somit kam Sri Lanka ins Rennen, weil ich dort auch zur Teilnahme akzeptiert wurde (was nicht selbstverständlich ist, es gibt lange Wartelisten). Außer dem Seminar habe ich dort keine großartigen Pläne, da mir auch Reisefreunde, die schon dort gewesen sind, eher durchwachsene Sachen erzählen...

Eintrag vom Flughafen KL, 10.12.2015, gegen 17 Uhr

Wahrscheinlich werde ich in Negombo übernachten, weiß dies aber noch nicht. Momentan bin ich im Flughafen KL.

Der Kurs beginnt am 12. Dez, allerdings in Kosgama. Sollte ich vorher nicht schaffen, noch einen weiteres Mal hochzuladen, werde ich dies spätestens am 23.12.2015 tun, wenn mein Kurs endet. Während des Kurses, werde ich nicht über Laptop und Internet verfügen, weil diese Gegenstände konfisziert werden.

Wenn also bis dahin kein weiterer Upload erfolgt, ist das normal, außer ich sollte die zehn Tage nicht durchhalten (keine Gespräche, kein Augenkontakt, Verhaltenskodex, zehn Stunden pro Tag sitzend meditieren, etc.) Bis dahin...

Bandung, per Bus nach Jakarta, Flug nach Colombo, per Taxi nach Negombo - Tag 464 - Auf Wiedersehen Südostasien - 10.12.2015

Erst werde ich erwartungsgemäß vom Hoteldienst um Viertel nach Vier per Telefon geweckt, kurze Zeit später klingelt mein Telefon. Zeit, sich fertig zu machen, aufzubrechen und den Shuttle-Bus zum Flughafen Jakarta zu nehmen.

Ohne besondere Vorkommnisse komme ich auch gegen neun Uhr dort an, steige in KL um (siehe Eintrag oben) und lande um 22 Uhr in Colombo. Schon beim Borden fällt mir auf, dass ich eigentlich gerade keine Lust habe, ein weiteres (und das einzige, was ich noch nicht gesehen habe...) Land des indischen Subkontinents zu sehen.

Passenderweise nehme ich am Gepäckband meinen Rucksack mit abgerissener Fronttasche in Empfang, weil die Idioten von der Gepäckabfertigung wohl nie wissen, wie man einen Rucksack trägt oder auch nicht. Durchsucht wurde die Fronttasche auch, meine Waschseife kann ich ebenfalls lose vom Gepäckband auflesen.

Kurze Zeit später, stelle ich fest, dass mein fantastisches Walton-Mobiltelefon aus Bangladesh seinen Dienst versagt. Keine guten Omen für eine Ankunft. Die idiotische Einreiseabfertigung macht es nicht besser...

Negombo - Tag 465 - Ausflug nach Colombo - 11.12.2015

Bevor ich morgens mein Telefon in einem Reparaturladen abgebe, lasse ich meinen Rucksack zum x-ten Mal von einem Schneider nähen. Kurz danach dann mit dem normalen Bus nach Colombo gefahren. Es soll auch ein Bus über den Highway fahren, aber die Haltestelle kann ich nicht auftreiben und einen Reiseführer habe ich nicht.

Colombo ist hektisch, viel Treiben, viele Menschen, etwas dreckig und erinnert an eine beliebige Stadt in Indien, allerdings ohne Metro oder U-Bahn. Es gibt kaum Länder, die anfänglich anstrengender sein können, wie die des indischen Subkontinents (vielleicht manche Länder auf dem afrikanischen Kontinent, aber gut...)

Beim

Tagesausflug

nach

Colombo

entstandene

Bilder

Hier Moschee

Hier Hauptstrasse

Wichtigste Behörde des Landes

Kirche in Negombo

Dennoch macht es irgendwie Spaß, Colombo zu erkunden. Im Hilton-Hotel gibt es ein Stout-Bier während der BVB gegen Athen ohne Relevanz verliert und ich danach den normalen Bus zurück nach Negombo nehme. Diesmal dauert es fast drei Stunden im Vergleich zur recht schnellen Hinfahrt, so dass ich mir den Highway-Bus wirklich herbeisehne.

Negombo - Tag 466 - Ich will hier raus! - 12.12.2015

Mein Telefon ist laut Reparaturladen nicht reparierbar. Das habe ich so nicht erwartet, schließlich konnte bisher immer alles wenigstens vorübergehend behoben werden. Ohne Telefon kann ich keinen Flug buchen und hänge erstmal fest.

Die schlechten Omen führen mich zu dem Entschluss, meine Meditation abzusagen. Ich möchte einfach nicht mehr hier sein. Dieses Land kommt zum falschen Zeitpunkt, aber immerhin liegt es in Richtung zu Hause. Ich möchte weg, schnell...

Negombo - Tag 467 - Schöner Tag auf Sri Lanka - 13.12.2015

Nach einiger Bearbeitung stellt mir der Hotelangestellte sein Telefon zur Verfügung und ich buche flux einen Flug. Ich bin wieder glücklich. Der erste schöne Tag auf dieser Insel beginnt.

Nach einer längeren Runde Schwimmen im Ozean mit erstaunlich brackigem Wasser und einem Strandspaziergang, treffe ich eine wichtige Entscheidung und mache mich mich auf zum Frühstück.

Markt

am Sonntag

in Negombo

Meine Laune ist wieder gut, Sri Lanka macht doch ein wenig Spaß, wenngleich dies auch mein letzter Tag hier sein soll. Vielleicht braucht man auch einfach eine längere Eingewöhnungszeit hier. Nichtsdestoweniger...

Zurück zum Seitenanfang